"Das weiß ein jeder, wer's auch sei -gesund und stärkend ist das Ei!" Wilhelm Busch

 

Eier sind ein wahres Kraftpaket.

So enthält ein mittelgroßes Ei etwa 9g Eiweiß, 8g Fett und 81 Kalorien. Dabei ist das Eiweiß hauptsächlich im Eigelb! zu finden und ernährungsphysiologisch besonders hochwertig für den menschlichen Körper.

Außer Vitamin C sind zudem alle Vitamine, mitunter in beachtlichen Mengen und vor allem im Dotter zu finden (darunter A, D, E und diverse 8-Vitamine). Ebenso sind jede Menge Mineralstoffe und Spurenelemente (Eisen, Kalzium, Phosphor, Zink, Jod, Selen und viele mehr) dort lokalisiert.

Das Eiweiß hingegen liefert vor allem Natrium und Kalium. Übrigens ist ein stärker gefärbter Dotter nicht gesünder als ein blasser. Die Farbe ist zum Teil genetisch bedingt, wird aber vor allem durch die Fütterung beeinflusst. Auch zwischen weiß und braunschaligen Eiern gibt es keinen Unterschied in Bezug auf die Inhaltsstoffe. Ebenso wenig lässt die Schalenfarbe die Haltungsart erkennen. Das ist ausschließlich über den Stempel auf dem Ei möglich. So steht die 0 am Anfang beispielsweise für Eier aus ökologischer Erzeugung: garantiert aus artgerechter Haltung, natürlich immer mit Grünauslauf, mit Futter, welches größtenteils aus der Region und auf unserem Hof sowie ohne chemische Unterstützung angebaut wird.

 

Und beim Eierkauf bitte immer bedenken: 50% der Küken, die schlüpfen sind männlich. Somit gibt es zu jeder Legehenne immer auch noch einen Bruder für den wir als Eierkonsumenten Verantwortung tragen. Mehr Infos gibt es auf www.das-oekohuhn.de und auf www.bioland.de/ein-ei-zwei-tiere


WISSEN WO ES HER KOMMT!


Eier, die von unserem Hof stammen tragen folgende Erzeugercodes:



MIT UNSEREN EIERN ZUKUNFT GESTALTEN

Seit 01.01.2022 ist das Kükentöten in Deutschland gesetzlich verboten. Große Handelsketten werben damit, dass sie nur noch Eier „ohne Kükentöten“ anbieten. Leider bedeutet dies nicht automatisch, dass auch die Hähne aufgezogen werden.

 

Weit verbreitet ist die sogenannte „In-Ovo-Selektion“, also die Geschlechtsbestimmung im angebrüteten Ei:

Eier mit männlichen Embryonen werden zurzeit nach der Hälfte der Brutzeit aussortiert und einfach nicht mehr weiter bebrütet.

 

Diese Praxis genügt unseren ethischen Ansprüchen an eine artgerechte Tierhaltung und zukunftsfähige Landwirtschaft nicht!

 

Glücklicherweise haben sich auch alle Bioanbauverbände (u.a. Bioland, Demeter und Naturland – nicht jedoch EU-BIO!) dagegen ausgesprochen! Eine vorübergehende Alternative zum Kükentöten ist daher die Aufzucht der männlichen Legehennenküken als sogenannte Bruderhähne.

 

In den letzten Jahren haben wir immer mehr und inzwischen werden auch alle Brüder mit aufgezogen. Bei uns werden sie 4-5 Monate alt, genießen neben Biofutter, viel Platz/ Auslauf, frische Luft und können ihren natürlichen Bedürfnissen nachgehen.  Am Ende ihres aktiven und artgerechten Lebens veredeln wir sie dann zu einer Vielzahl an leckeren Produkten im Glas – die Sie hoffentlich schon in unseren beiden Verkaufsbüdchen entdeckt haben! #GroßerBruder

  

Allerdings ändert die Bruderhahnaufzucht nichts an den Strukturen der industriellen Geflügelwirtschaft mit ihren hervorgebrachten Hochleistungstieren! Langfristig gesehen stellt die Haltung von Zweinutzungshühnern für uns die einzige Lösung dar!

 

Seit 2015 sind wir nun schon Zuchtstandort der Ökologischen Tierzucht gGmbH und arbeiten aktiv an unserem Huhn der Zukunft mit: Zweinutzungstiere sind keine Hochleistungstiere. Dafür sind sie viel robuster, kommen prima mit regionalem Futter aus und setzen mehr Fleisch an (die Hennen ebenso wie ihre Brüder). Weder bei Eiern noch bei Fleisch können sie mit Hochleistungsrassen konkurrieren. Überzeugen aber in Geschmack und Qualität ihrer Produkte! Das Beste daran? Tierwohl gibt es inklusive!

 

Wir streben ein gesundes Mittelmaß an. Dies halten wir für DEN richtigen Weg und möchten unser Ziel auch konsequent verfolgen.  Sodass wir in naher Zukunft komplett auf Zweinutzungstiere umstellen werden!

 

! Daher können wir Neukunden nur noch Eier vom Zweinutzungshuhn anbieten.

 

! Des Weiteren bieten wir in unserem Büdchen an der Villermühle zukünftig nur noch Zweinutzungseier an – an der Gaststätte Evers im Dorf wird es hingegen ausschließlich Eier mit Bruderhahnaufzucht geben. Die Umstellung und die dazu notwendige Preisanpassung erfolgt in beiden Büdchen zum 22.11.2021.

 

Mit Ihrer Kaufentscheidung können Sie also aktiv Zukunft gestalten!                      

 

Familie Bodden und Team!

 



Weitere Informationen finden Sie unter: www.oekotierzucht.de oder www.das-oekohuhn.de sowie www.bioland.de/Bruderhahn

Download
Die 7 Prinzipien von Bioland
Nur wer die Zusammenhänge und Auswirkungen
unserer Wirtschaftsweise kennt, kann wirklich ein-
schätzen, welchen Mehrwert Bioland-Lebensmittel
für uns alle haben.
Bioland_7 Prinzipien_A4.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.8 MB
@biolandbodden

@biolandbodden

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.